Welt der Naturwissenschaften

Eine Sammlung von Essays als schneller Zugang zu den Naturwissenschaften für Selbstdenker und andere Minderheiten.

Heute ist der 16. August 2018
 Jahresübersicht 2018

zurück Übersicht weiter

DIGITALISIERUNG: KRIMINALITÄT


Jede elektronisch gesteuerte Maschine hat eine "Supervisory Control and Data Acquisition" (SCADA). Industrieanlagen wie Kraftwerke und Raffinerien werden mit SCADA-Software betrieben. In vielen Fällen sind die Systeme mit dem Internet verbunden, und das macht sie verwundbar. Veränderte SCADA-Programme können ganze Industrieanlagen zerstören, und genau das ist bereits passiert.

"Stuxnet" ist leider in Vergessenheit geraten. Dieses Computervirus wurde wahrscheinlich von Geheimdiensten entwickelt, der Hauptverdacht liegt auf der amerikanischen NSA. Stuxnet wurde für die Simatic S7-Serie der Firma Siemens entwickelt. Mit diesem Computer wurde die Frequenz der Uranzentrifugen der finnischen Firma Vacon in der Urananreicherungsanlage in Natanz (Iran) gesteuert. Die Ultrazentrifugen wurden vom Stuxnet-Virus übersteuert, scharf abgebremst und erneut weit über die Höchstdrehzahl beschleunigt. Die teuren Geräte wurden auf diese Weise systematisch zerstört. Nach dem Austausch der Zentrifugen wurden diese wieder ruiniert. Die zuständigen Techniker verzweifelten, denn das von Stuxnet verseuchte SCADA-Programm zeigte keine Fehler an. Als Computerspezialisten aufgrund eines anonymen Hinweises das Schadprogramm unter die Lupe nahmen, stellte sich heraus, dass zahlreiche Computersysteme weltweit infiziert waren. Die erste Firma, die befallen wurde, war eine iranische Metallfirma. Von dort aus verbreitete sich Stuxnet wie eine Epidemie.

Systemprogrammierer sind heute Krieger, die ihre elektronischen Burgen gegen Angriffe verteidigen müssen. EU-Sicherheitskommissar Julian King sieht Europas Computersysteme nicht ausreichend geschützt. In einem Interview im April dieses Jahres sagte er: "Die beiden größten Gefahren gehen erstens vom Terrorismus aus … und zweitens von der zunehmenden Cyber-Kriminalität. Wir erleben einen massiven Zuwachs von Cyber-Straftaten. … Die Angriffe betreffen auch zunehmend Privatpersonen und das Alltagsleben. Es gibt pro Tag durchschnittlich 4.000 Trojaner-Angriffe."

Amerikaner und Israelis sind im Bereich Computertechnik und Programmierung weltweit führend. Allein in den USA wurden im Jahr 2016 rund 14 Milliarden Dollar in die Cyber-Sicherheit investiert. In der gesamten EU sind es laut EU-Kommissar King bis zum Jahr 2020 nur 1,8 Milliarden Euro.

Privatpersonen und Firmen werden in Zukunft nicht nur in Sicherheitssoftware investieren, sondern sich sehr gut informieren müssen. Ein über eine Mail eingeschleustes und unbedacht geöffnetes Schadprogramm kann eine ganze Firma ausschalten.




© 2018 Rudolf Öller, Bregenz


Frontpage Übersicht Sitemap Joker Kontakt
1996 1997 1998 1999 2000
2001 2002 2003 2004 2005
2006 2007 2008 2009 2010
2011 2012 2013 2014 2015
2016 2017 2018