Welt der Naturwissenschaften (Scientific Medley)

Eine Seite für Selbstdenker, naturwissenschaftlich Interessierte und andere Minderheiten.

 Jahresübersicht 2020


8. April 2020

 

zurück Übersicht weiter

PARA BELLUM


"Si vis pacem, para bellum!" wussten schon die alten Römer. Wenn du Frieden willst, bereite Krieg vor. Dieser Satz klingt martialisch, trifft aber auf vieles zu und geht über den militärischen Bereich hinaus. Wehrlose Länder wurden regelmäßig Opfer von Aggressoren, es sei denn, eine zum Kämpfen bereite Schutzmacht verhinderte das.

Sklaven

Wir Europäer wähnten uns nach dem Zusammenbruch des Kommunismus sicher. An Invasoren, die wenige milliardstel Meter klein sind, hat niemand gedacht. Jetzt infiltriert uns eine Virenmacht, auf die wir nur unzureichend vorbereitet waren. Viren machen aus lebenden Zellen Zombies. Sie dringen ein und verwandeln ihre Opfer in Sklaven. Im Grunde bestehen Viren nur aus gut verpacktem Erbgut und ein paar Proteinen. Obwohl diese Genpakete einfach aufgebaut sind, sind sie schwer zu bekämpfen. Einige von Insekten und anderen Tieren übertragene Krankheitserreger können jederzeit mutieren, um von Mensch zu Mensch überzuspringen.

Die Piraten lauern

Genetische Piraten lauern ständig. Ungefähr 500 Millionen Menschen erkranken jährlich an Dengue-Fieber, das sich zurzeit in Indochina ausbreitet. Es besteht für unsere Regionen vorläufig keine Gefahr, aber in einigen Jahrzehnten könnte dieses Virus mutieren. Als in Brasilien immer mehr Kinder mit einer Fehlbildung des Gehirns geboren wurden, begannen Fachleute auf das Gefahrenpotenzial des Zika-Virus aufmerksam zu werden. Das Tollwutvirus wiederum wird durch den Biss eines kranken Tiers übertragen und befällt das zentrale Nervensystem. Tollwut tötet jährlich weltweit rund 50.000 Menschen. Sobald Symptome auftreten, ist eine Heilung kaum noch möglich. Eine weitere Gefahr sind die Ebolaviren in Afrika. Während der großen Epidemie, die von 2013 bis 2016 wütete, starben nach offiziellen Angaben mindestens 10.000 Menschen. Bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts gehörte Gelbfieber zu den schlimmsten Krankheiten der Welt. Der erste Versuch, den Panamakanal zu bauen, scheiterte an einer Gelbfieberepidemie. Nachdem Mücken als Überträger der Krankheit erkannt worden waren, konnte die Verbreitung des Virus eingedämmt und der Kanal fertiggestellt werden. Gelbfieber ist gefährlicher als der ihm ähnliche Dengue-Erreger.

Die Liste ist beliebig erweiterbar. Die erwähnten virenbedingten Krankheiten, dazu Aids, Grippe, Infekte durch Rotaviren und andere werden immer noch unterschätzt. Panik sollten wir nur dann bekommen, wenn nichts unternommen wird. Auch die schwächsten Regierungen der Welt sind zum Glück inzwischen aufgewacht. Wir werden schon bald viel mehr in medizinische Infrastrukturen und in Naturwissenschaften investieren müssen als bisher.



© 2020 Rudolf Öller, Bregenz  [/2020/roe_2014]

Frontpage Übersicht Sitemap Joker Kontakt
1996 1997 1998 1999 2000
2001 2002 2003 2004 2005
2006 2007 2008 2009 2010
2011 2012 2013 2014 2015
2016 2017 2018 2019 2020